Rund um das Thema Barfen

Rund um das Thema Barfen

Wie sieht eine Ration aus vollwertigem BIOLOGISCH ARTGERECHTEM ROHEN FUTTER für einen erwachsenen, normal beanspruchten Hund aus? Was ist artgerecht? Wie viel Natur verträgt ein Tier, das seinen wilden Vorfahren zwar nachkommt aber sich durch Zucht und Umwelt durch die Jahrhunderte eben doch verändert hat? Unsere Haushunde führen ein ganz anderes Leben und sind darauf angewiesen, was wir ihnen in den Napf füllen. Es stellt sich hier nicht nur die Frage : was genau und wie viel von Allem wir unseren treuen Begleiter füttern , sondern auch: wie wurde das Schlachttier gehalten und gefüttert und wie wurde das Obst und Gemüse angebaut. Wen möglich sollte Futter –Fleisch aus biologischer Haltung verwendet werden. Die s ist natürlich oft teuerer, aber dafür unbelastet vom Medikamenten-Rückständen und Stresshormonen. Außerdem ist es durch die wiederum artgerechte Fütterung und Haltund der Schlachttiere reicher an Nährstoffen, Innereine erhält man auch in Bio-Qualität günstig, vor allem die Teile, die für den menschl. Verzehr ungeeignet sind. Die Anatomie und Physiolgie des Hundes sind mit den seinen Vorfahren identisch und eine artgerechte Fütterung muss sich daher an der wilden Verwandtschaft orientieren und setzt ein Grundwissen der biologischen und chemischen Abläufe im Körper voraus. Alllerdings gibt es Hunde, die Rohkost verweigern oder auch nicht verwerten können.